50. Jahrgang Nr. 4 / Juni 2020
Datenschutzerklärung | Zum Archiv | Suche




1. The Errors of Vatican II and their defeat through Recognizing Christ as Son of God
2. Is Jesus Christ the Son of God?
3. How Christ can be recognized as Son of God – further reflections
4. Remarks on the Thought of Atonement
5. The Question remains: Is Jesus Christ the Son of God?
6. Blessed are the pure of heart, for they will see God (Mt. 5, 8)
7. Remarks about the discourse: Blessed are the pure of heart, for they shall see God (Mt. 5, 8)
8. But we all beholding the glory of the Lord with open face, are transformed into the same image
9. Appendix - Having God in us
10. The Meaning of Art in the Religious Domain
11. Information of the editorial office
Mitteilungen der Redaktion
 
Mitteilungen der Redaktion

Beuerberg, am Fest Mariä Reinigung, Lichtmeß, dem 2.2.2020
Verehrte Leser,
zunächst möchte ich mich im Namen des Freundeskreises ganz herzlich bedanken bei all jenen Le-sern, die unserer Arbeit kritisch begleitet und unterstützt haben. Ebenso gilt mein Dank für alle guten Wünsche für das neue Jahr. Wir werden unser Heft auch weiterhin im Druck erscheinen lassen kön-nen. Das ist vielleicht für jene, die keinen Zugang zum Internet haben, eine gute Nachricht. Ansonsten gibt es wenig Erfreuliches zu berichten, schaut man auf die gesellschaftlichen Entwicklungen in unse-ren Landen. Es ist ein Klima des Mißtrauens entstanden. Laut einer Allensbach-Dokumentation trau-en sich die Mehrheit der Deutschen bei bestimmten Themen nicht mehr ihre Meinung frei zu äußern: 71 % bei dem Thema Flüchtlinge, 66 % bei den Themen Muslime und Islam. Haben wir inzwischen Zustände wie in der ehemaligen DDR? Auf jeden Fall reagieren die Staatsmacht und die gleichgeschal-teten Medien inklusive dem Propaganda-Apparat der sog. „Kirchen“ immer häufiger mit repressiven Maßnahmen. Da werden Kritiker des Systems kalt gestellt, verlieren teils ihre Anstellung. Es wird dunkel um uns herum und diese Nacht entsteht nicht durch das Fehlen des Lichtes. Es naht uns eine Dunkelheit, die überfallartig über uns hereingebrochen ist aus einem Nebel aus Dummheit, Hysterie, Anmaßung, Verlogenheit, Arroganz und Überheblichkeit, und die aus der Hybris gegenüber dem wahren Gott eine neue Religion kreiert hat, die Klima-Religion - mit ihrem amerikanischem „Papst“ Al Gore, mit ihrer Prophetin Greta - auf deren Altären der gesunde Menschenverstand verbrannt wird. Diese hat sich rasend schnell wie eine Seuche, wie eine Pandemie entwickelt, die mit ihren CO2 Dog-men totalitäre Züge angenommen und sich mit der Islamophilie zu einer unheiligen Allianz verbun-den hat. Je mehr sich  das Christentum zurückzieht, um so frecher gebärden sich die sog. Klimaretter, die ihre Fühler in alle Lebensbereiche hineinstecken. Und wie sieht der Morgen aus, der auf diese Nacht folgen wird? Zeigt er uns das wirkliche Ausmaß der Verwüstung, die im fahlen Licht sichtbar wird? Diese Diktatur der öffentlichen Medien hat schon solche Züge angenommen, daß sich selbst die Kabarettistin Monika Gruber dagegen aufbäumt. (Vgl. YouTube: Monika Gruber: Toleranz)
Für die Fastenzeit wünsche ich Ihnen viel Mut, um die auf uns zukommenden Belastungen zu ertra-gen. Normalerweise gilt unser Gebet der Danksagung oder es trägt Gott Bitten vor, um uns vor allen möglichen Übeln zu retten bzw. uns von ihnen zu verschonen. Man kann aber auch Gott bitten, daß er uns in der Nachfolge seines Sohnes so viele Lasten auferlegt, wie wir zu tragen fähig sind. Denn er hat unsere Sündenlast bis hin zum Kreuz getragen. „Da sprach er zu ihnen allen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme täglich sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird es erhalten.“ (Lk. 9, 23 f.) Auf diese Weise können wir an seinem Leben teilnehmen.

Eberhard Heller

Redaktionshinweis:
Durch die Rückgabe ihrer Hefte hat uns eine ältere Leserin in die Lage versetzt, Ihnen alle bisher erschienen Hefte anzubieten. Die Einmaligkeit dieses Angebotes besteht darin, daß die Jahrgänge 1 bis 14 sogar in gebun-dener Form, d.i. in Buchform vorliegen. Interessenten bitten wir, sich mit der Redaktion in Verbindung zu set-zen und ihr ein Angebot zu unterbreiten.
Hinweis: Für Überweisungen aus dem Ausland auf unser Postbank-Konto benutzen Sie bitte (SEPA): IBAN: DE68700100800214700805; BIC: PBNKDEFF.

Titelbild: Nacht, Foto Eberhard Heller
 
(c) 2004-2018 brainsquad.de