48. Jahrgang Nr. 4 / November 2018
Datenschutzerklärung | Zum Archiv | Suche




1. Weihnachten 2018
2. Die Auserwählung Marias
3. Wie feiern wir Weihnachten 2018
4. Die totalitäre Versuchung
5. Der Islam gehört – zu Merkel
6. Europa am Abgrund
7. Globaler Pakt für Migration
8. Deutschland ist abgebrannt
9. Wie erobern die Muslime Deutschland?
10. Islamische Perversionen
11. Buchbesprechung
12. Nachrichten, Nachrichten, Nachrichten...
13. Mitteilungen der Redaktion
Mitteilungen der Redaktion
 
Mitteilungen der Redaktion
Beuerberg, den 10.4.2018
Sehr verehrte Leser,

zunächst möchte ich mich bei denen ganz herzlich bedanken, die trotz falscher Einzahlungsscheine uns ihre finanzielle Unterstützung haben zukommen lassen. Inzwischen hat uns die Post korrekte Zahlscheine zukommen lassen, mit denen hoffentlich die übrigen Leser ihre Spende überweisen, da-mit wir unsere Arbeit auch weiterhin durchführen können.
Es wird Sie, verehrte Leser, nicht wundern, wenn wir neben unseren spezifisch religiös-theologi-schen Problemen in diesem Heft das thematische Dauerfeuer, das uns allen auf den Nägeln brennt, noch nicht als gelöscht ansehen werden: die Islamisierung und damit verbunden die sog. Flüchtlings-situation, die in Deutschland verbunden ist mit erheblichen Sicherheitsproblemen. Wenn man sich fragt, wie diese Entwicklung abläuft, dann wird man vergebens nach Foren suchen, auf denen eine theoretische Auseinandersetzung zwischen Christentum und Islam stattfinden würde. Vielmehr nimmt die islamische Überfremdung durch ungebremsten Zuzug neuer Immigranten zu, die derzeit sogar bis zu 30 % mit dem Flugzeug angereist kommen. Mich macht es zornig, wenn ich erfahren muß, daß diese Leute sich weder an deutsche Gesetze gewöhnen, sondern hier ihre Scharia etablie-ren wollen, was bedeutet, daß Bigamie straffrei bleibt, daß kleine Mädchen beschnitten, daß Mäd-chen zwangsverheiratet werden, daß Eltern in Afrika ihre Töchter an die Schlepper verkaufen, damit sie in Europa der Prostitution nachgehen und daß viele Straftaten ungesühnt bleiben. Es gibt sogar schon eine Internet-Seite, die über die laufenden Messerattacken – pro Tag allein in Berlin sieben (!) - berichtet: https://youtu.be/qiMDb_qQ2HE. Und es wird immer offenkundiger, daß man seitens der politisch Verantwortlichen diese sich zuspitzende Situation durch Verschweigen aussitzen will, so auch den Mord an einem afrikanischen katholischen Geistlichen in Berlin, der von einem Kameruner getötet wurde. Und das macht mich so richtig wütend. (http://www. sueddeutsche.de/ panorama/ gewaltver-brechen-in-charlottenburg). Man bekommt den Eindruck, als ob Merkel und Co. den von den Grünen favorisierten Plan eines Umbaus der Gesellschaft unterstützen. Ich weiß, es gibt viele, die die Sorgen der Bürger angesichts dieser Vorgänge verstehen, es gibt aber auch Zeitgenossen, denen die diabolische Freude am Untergang an ihrer Fratze abzulesen ist. Und die Medien werden nicht nur deshalb als „Lügenpresse“ betrachtet, weil sie offenkundig falsch berichten, sondern weil sie die Vor-gänge verschweigen! Wer weiß denn schon, daß es z.Zt. 640.000 ausreisepflichte Migranten gibt, die nicht abgeschoben werden? Durch diese absichtliche Passivität werden Parallelgesellschaften ermög-licht und etabliert, die überhaupt kein Interesse an einer Integration haben, sondern nur den Sozial-staat ausplündern wollen, der sich aber auch ausplündern lassen will!.
Wir müssen uns wehren, da, wo wir von den ungerechten Begehren der Politik und der Migranten betroffen werden, notfalls auch physisch. Es geht um nichts weniger als um die Bewahrung des christlichen Abendlandes, das von den sog. Kirchen längst an den Islam verraten wurde. Und die the-ologischen Verwerfungen nehmen sowohl bei der sog. kath. Kirche als auch bei den Protestanten noch zu.
Bleiben wir standhaft und vertrauen auf Gottes Barmherzigkeit.
Eberhard Heller

***
Hinweis: Für Überweisungen aus dem Ausland auf unser Postbank-Konto benutzen Sie bitte (SEPA): IBAN: DE68700100800214700805; BIC: PBNKDEFF.

Titelbild: Porec (Istrien), Euphrasius-Basilika, Mitte 6. Jahrhundert; Foto: Eberhard Heller
Redaktionsschluß: 10.4.2018
Impressum:
Herausgeber: Freundeskreis der Una Voce e.V., Am Pfarranger 5 a, 82547 - Eurasburg
Redaktion: Dr. Eberhard Heller, Am Pfarranger 5 a, 82547 - Eurasburg, Tel.: 08179/4979731
E-Mail: heller_einsicht@hotmail.com oder eberhard-heller@gmx.net
 
(c) 2004-2018 brainsquad.de